Was muss man über Baseball wissen?


Hier dreht sich alles um Baseball! Wir zeigen dir, wie der Sport funktioniert, warum so viele Amerikaner und Japaner voll darauf abfahren und welches die besten Spieler der Welt sind. Du kannst hier auch erfahren, inwiefern sich Baseball im Laufe der Zeit gewandelt hat und wie aus der Popularität heraus sogar Baseball-Slots entstanden sind.

So spielt man Baseball

Grundsätzlich benötigt man für ein Baseball-Spiel einen Ball und einen Schläger. Der Ball wird von den Verteidigern in Richtung des Schlägers geworfen, der ihn so weit wie möglich weg zu schlagen versucht. Der Läufer versucht darauf hin ohne den Schläger so schnell wie möglich rund um das Spielfeld zu laufen, wobei er alle vier markierten Fixpunkte, die Bases, berühren muss. Wird der Ball über die Spielfeldbegrenzung geschlagen, gilt das als ein “Homerun” und der Schläger hat einen freien Lauf rund um das Spielfeld. Die Verteidiger haben die Möglichkeit, den Schläger (der zum Läufer wird) aus dem Spiel zu nehmen, indem sie den Ball vor ihm zur nächsten Base bringen oder den Ball im Feld direkt aus der Luft fangen. Für ein komplettes Baseballspiel braucht man pro Mannschaft mindestens je neun Spieler.

Baseball – populär beim Publikum

Baseball ist nicht nur ein Spektakel auf dem Feld – der Sport ist auch abseits des Rasens sehr beliebt. Vor allem in den Vereinigten Staaten und deren Nachbarländern sowie in Ostasien ist der Sport weit verbreitet. In den USA ist Baseball derjenige Sport, der die meisten Zuschauer in die Stadien lockt, eine Tatsache, die nicht zuletzt auch daher kommt, dass in der Profiliga MLB (Major League Baseball) alleine 162 Spiele pro Saison in der Qualifikation gespielt werden. Dazu kommen die prestigeträchtigen Playoffs um den MLB-Meistertitel, der auch schon inoffiziell als Weltmeisterschaft bezeichnet wurde.

In Ostasien ist Baseball primär in jenen Ländern mit amerikanischem Einfluss sehr beliebt, so zum Beispiel in Taiwan, Südkorea oder in Japan. Die MLB trägt regelmäßig Spiele in diesen Ländern aus, um sich dem dortigen Baseball-begeisterten Publikum zu präsentieren. Weiterhin ist Baseball quasi der Nationalsport einiger Länder in Zentralamerika sowie im nördlichen Teil von Südamerika. Aus diesen Ländern ziehen oft sehr gute Spieler in die USA weiter, um dort mit ihrem Talent für den Sport gutes Geld zu verdienen.

Die berühmtesten Spieler

Baseball hat im Verlaufe der Jahre einige bekannte Spieler hervorgebracht, die mit Rekorden glänzen konnten. Drei der berühmtesten Spieler sind Babe Ruth, Willie Mays und Barry Bonds. Auch der wohl beste Basketballer aller Zeiten, Michael Jordan, versuchte sich einst kurze Zeit als professioneller Baseballer.